Feedback Newsletter Kundenservice Reise-News Über China
China - erleben und entdecken 
Startseite Gruppenreisen Erlebnisreisen Trekkingreisen Selbstfahrt Speziales Interesse Reisebausteine Sichuanreisen Tibetreisen Kontakt
Chinareisen
Chinareisen zum Fest der Minorität
Trekkingreisen in China
Fahrradreisen in China
Reisen finden
Stichwort:
Maßgeschneiderte Route
Entwerfen Ihre Chinareise kostenlos mit unserer Hilfe, Ihrem einmaligen Interesse zu entsprechen.
Referenz  
ich bin gerade wieder zu Hause in Deutschland angekommen und möchte mich bei Ihnen sehr für die gute Organisation und Reiseplanung bedanken. Die Reise hat sehr viel Freude bereitet, es war rundum eine gelungene Sache. Wir fühlten uns auch am Ende der Reise an der Grenze sehr von Ihnen unterstützt und hatten das Gefühl, daß sie sich wirklich für uns einsetzen und alles, war geht, für uns unternehmen. Auch mit den Hotels waren wir sehr zufrieden. Die Guides machten einen kompetenten und gut informierten Eindruck.
 
StartseiteKleingruppen-ReisenTrekkingreisen in China
Abenteuerreise durch Nordtibet Qiangtang zum Kailash
Abenteuerliche Fahrt im 4WD Geländewagen durch Nordtibet Qiangtang
Wildtiere, Vögel und Seen von Qiangtang
Ruinen von Guge Königreich
3 Tage Kailash-Umrundung
Wanderung am heiligen Manasarovar See
Kulturhöhepunkte Lhasa, Gyantse und Shigatse
Es ist eine sensationelle Reise nach Nordtibet Qiangtang und Kailash im Westtibet. Das Nordtibet Qiangtang ist so genannte unbemannte Zone, Paradies für wilde Tiere und Vögel, wie tibetische Antilope, Schwarzhals-Kran, usw. Das Seengebiet von Nordtibet ist das dichteste in China, größtenteils sind Salzwasserseen mit buntem Wasser. Es unterscheidet sich von anderen Gebieten in Tibet, dort entsteht die uralte Boen-Religion und wird Generationen zu Generationen weiter gepflegt. Wir werden eine Pilgerfahrt zum Dangra Tso, den heiligen See der Boen-Religion machen. Fahrt mit 4WD Gelaendewagen über das Nordtibet Qiangtang erreichen wir Shiquanhe, anschliessend Fahrt entlang der Xinjiang-Tibet Landstrasse in der südlichen Richtung nach Tsada, die Ruinen des Guge Königreiches zu besuchen, dann fahren wir zu Kailash (6.714 m), was von Hinduismus und Buddhismus als "Zentrum der Welt" geehrt wird. Wir machen eine  heilige Kailash-Umrundung in 3 Tagenetappen.  Wir werden die 5.600 M hohen Doelma La (La=Pass) überwinden, es wird von Schnee bedeckt und mit flatternden Gebetfahnen und Manisteinen geschmückt. Nach dem Trekking besuchen wir Manasarovar - der heiligste See in Tibet. Danach Fahrt entlang der Südroute von Schneeriesen Himalaya via Shigatse und Gyantse nach Lhasa.
Termine und Preise
Reisedauer24Tage
Mindestteilnehmerzahl06Personen
Höchstteilnehmerzahl12Personen
Reise-Nummer: PANO-GT-TR-08
Reiseziele: Lhasa – Nam Tso - Serling Tso - Kanglung Tso – Nyima - Dangra Tso – Nyima – Dong Tso – Gertse - Gerkyi – Shiquanhe - Tsada – Tirthapuri – Darchen – Trekking um Kailash - Manasarowar – Paryang – Saga - Lhatse – Shigatse – Sahlu - Gyantse – Yamdrok - Lhasa
Preis: EURO2357,-
Dauer: 24 days
Datum:
ReisenummerTerminePreisVerfügbarkeit

Einzelzimmerzuschlag: EURO322,-
Leistungen

23N in Hotels entsprechendes Standards (Landeskat.) oder gleichwertig, in einfachen Unterkünften und Zeltcamping lt. Reiseverlauf (N=Übernachtung)
Verpflegung wie beschrieben: F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen
Sämtliche Transfers, Ausflüge, Überlandfahrten (Geländewagen 04.-23.Tag; Fensterplatz im Geländewagen ist garantiert), Besichtigungen einschliesslich Eintrittsgeldern
Englischsprachiger Reiseführer
Genehmigungen für Tibetreise
Zwei-Personen-Zelt mit Matte, Koch, Küchengeräte, Küchenzelt, Tisch, Stühle während der Campings; Tiertreiber, Yaks während des Trekkings
LKW für Gepäck und Nahrungsmittel

Nicht enthaltene Leistungen
Schlafsack
Trinkgelder und alle persönliche Ausgaben
Visum für China
Manche Hauptmahlzeiten
Alle nicht im Reiseverlauf bzw. obiger Leistungsbeschreibung ausdrücklich erwähnten Leistungen.

Reiseverlauf

01.Tag Ankunft in Lhasa
Im Laufe des Tages Ankunft am Flughafen oder Bahnhof von Lhasa, der Hauptstadt Tibets (3.650 m), Transfer zum Hotel. 3N im 3*Thangka Hotel

02.Tag Lhasa F/M
Ganztägige Besichtigungen: vormittags Potala und nachmittags Jokhang. Der Potala Palast ist der grandioseste Bau im tibetischen Gebiet. Die ehemalige Winterresidenz der Dalai Lamas beherrscht das Stadtbild von Lhasa. Jokhang (erbaut 647) ist der heiligste Tempel in Tibet und das Ziel unzähliger Pilger. Von seinen goldenen Dächern bieten sich grandiose Ausblicke. Bummel auf dem Barkhor, ein heiliger Umwandlungsweg, der Jokhang umgibt. 

03.Tag Lhasa F/M
Vormittags besuchen Sie das Drepung Kloster, 8 km nordwestlich von Lhasa. Drepung bedeutet Reishaufen nach einem Kloster in Indien und war das Zentrum der Gelbmützensekte (Gelupka-Sekte). Anschließend besichtigen Sie Norbulingka Die 40 Hektar große Juwel-Parkanlage diente von der Mitte des 18. Jhts. als Sommerresidenz der Dalai Lamas. Nachmittags fahren Sie zum Kloster Sera. Sera, der Wildrosenhof, zählt auch zu einem von den sechs Meister-Klöstern der Gelugpa Sekte. Sie haben Gelegenheit, Debatten der Lamas zu erleben. Öffentliche religiöse Debatten gehören zur Ausbildung der Mönche.

04.Tag Lhasa - Damxung – Nam Tso See F/MA
Sie fahren heute Richtung Norden über Damxung zum Nam Tso See. In der weiten Qiangtang-Ebene leben die Nomaden. Mit dem auf 4718 m ü. M. liegenden Wasserspiegel ist Nam Tso der höchste See der Welt. Der Nam Tso gehört zu den drei heiligen Seen in Tibet und ist für die Tibeter ein wichtiges Heiligtum. Schöne Wanderung auf der Tashi Halbinsel am Südostufer von Nam Tso. Camping am See

05.Tag Nam Tso See F/M/A
Fahrt entlang das Ostufer zum Nordenufer, via Sangni und eine heisse Quelle erreichen Sie zwei nebeneiandere kleine Klöster am Nam Tso, von hier aus haben Sie sehr schöne Aussicht über den Nyenchenthangla Gipfel im Süden vom Sudufer des Nam Tso Sees. Camp an den Klöstern

06.Tag Nam Tso - Serling Tso F/M/A
Morgens fotographieren Sie noch einmal den Nyenchenthangla mit dem Nam Tso. Dann Fahrt zum Baingoin Tso (4522 m), einem Salzsee, viel weisser Salz-Schlamm am Ufer zu sehen. Auf einer Insel konzentrieren sich umzählige Vögel verschiedener Art. Weiterfahrt zum Serling Tso (4530 m), dem zweigrössten See Tibets. In Qiangtang, Nordtibet, sehen Sie immer weniger Menschen, aber immer mehr Wildtiere können Sie fotographieren. Camp am See

07.Tag Serling Tso - Kanglung Tso – Nyima F/M/A
Fahrt zum Kanglung Tso (ca. 4500 m), viele Wildtiere leben hier harmonisch: Fuchs, Wolf, Hirsch, Vogel usw. Weiterfahrt nach Nyima (ca. 4700 m). Camp oder Übernachtung im einfachen Gästehaus

08.Tag Nyima - Dangra Tso F/M/A
Fahrt über einen mehr als 5000 m hohen Pass und einen kleinen See Dangqiong Tso zum Dangra Tso (ca. 4500 m, oder Dangra Yumtso). Hier sind iele wilde Tiere wie z.B. Elsel, Hirsch, Antilope und Vögel zu beobachten. Dangra Tso ist ein bekannter heiliger See für die Anhänger der Bön. Freundliche einheimische Leute tragen schöne taditionelle Tracht. Im Süden des Dangra Tso ragt Targo Ri, der heilige Berg der Bön hervor. Camp am See

09.Tag Dangra Tso – Nyima F/M/A
Vormittags Wanderung und Besichtigung am See, nachmittags Rückfahrt nach Nyima. Camp oder Übernachtung im einfachen Gästehaus

10.Tag Nyima – Dong Tso – Gertse F/M/A
Weiterfahrt in Richtung Westen über den Dong Tso See (ca. 4500 m) nach Gertse (ca. 4500 m). Camp oder Übernachtung im einfachen Gästehaus

11.Tag Gertse – Gerkyi – Shiquanhe F/M/A
Weiterfahrt in Richtung Westen über die Kleinstadt Gerkyi (4524 m) nach Shiquanhe (4300 m), Hauptstadt vom Bezirk Ngari (Ali). 1N im 2*Dianxin Hotel

12.Tag Shiquanhe - Tsada 290 km F/M/A
Fahrt nach Tsada. Unterwegs Bewundern vom Tsada Erdwald. Wenn man ins abgeschlossene Tal des Tsada-Erdwald spazieren geht, fühlt man sich wie in der Ruine einer riesigen alten Stadt. Ein wüstes und imposantes Bild, soweit das Auge reicht. 2N im einfachen Hebei Hotel

13.Tag Tsada F/M/A
Am Morgen fahren Sie in etwa einer Stunde nach Tsaparang (ca. 10 km; 3,800 m), dem ältesten Zentrum des Königreiches Guge. Vier Tempel gruppieren sich um die unteren Festungsmauern, der fünfte befindet sich oberhalb der Stadt in den Überresten des einstigen Sommerpalastes der Könige. Verschiedene Motive zieren die Kassettendecken und geschnitzten Balken der Tempel. Teilweise gut erhaltene Wandgemälde mit zahlreichen Details schmücken die Wände. ,,Gebete und Meditationen in Farbe und Form, jeder Pinselstrich ein Akt höchster Konzentration“ nennt Lama Anagarika Govinda diese Kunstwerke. – Sie kehren nach Tsada zurück.

14.Tag Tsada – Tirthapuri – Darchen F/M/A
Morgens Abfahrt nach Tirthapuri. Nach dem See Manasarovar und dem Berg Kailash ist Tirthapuri der wichtigste Pilgerort Westtibets, denn hier befindet sich die Meditationshöhle Padmasambhavas und seiner Gefährtin Yeshe Tsogyel. Bekannt ist der Ort auch für seine heißen Quellen. Weiterfahrt nach Darchen (4.800 m, Ausgangspunkt der Kailash-Umrundung). 1N im Zelt oder im einfachen Gästehaus

15.Tag Trekking um Kailash, ca. 20 km F/M/A
Der Ort Darchen besteht nur aus wenigen Steinhäusern, die ca. 6 km nördlich der Hauptstraße liegen. In Begleitung von Trägern und Yaks brechen Sie zur 3-tägigen Kailash-Umrundung auf. Der Berg ist für Hindu, Buddhisten, Jains und Böns der heiligste Punkt der Welt, die kosmische Weltachse, der "Nabel der Welt". Vorbei an zahlreichen Chörten und Manimauern führt der Weg in die breite Talschlucht an der Westseite des Berges. Gemeinsam mit tibetischen und indischen Pilgern passieren Sie den berühmten Gebetsfahnenmast, die "Fußabdrücke Buddhas" und verlassene Eremitenklausen. Nach etwa 7 Stunden reiner Gehzeit erreichen Sie am ersten Tag der Umrundung unseren Lagerplatz in ca. 5.100 m Höhe. 1N im Zelt oder im einfachen Gästehaus

16.Tag Trekking um Kailash, ca. 20 km F/M/A
Heute beinhaltet die wichtigste Etappe der Kailash-Umrundung – Sie überqueren die heiligste Stelle, den 5,600 m hohen Dölma La, den höchsten Punkt der Parikrama, wo sich ein mit Gebetsfahnen geschmückter "heiliger" Stein befindet, in dem der Sage nach die Göttin Dölma verschwunden sein soll. Der Abstieg vom Pass verläuft über einen mäßig steilen, aber guten Pfad. Bald kommen Sie am Thuji Zimbo-See vorbei, den die Hindu Gauri Kund nennen und als heilig betrachten. Die Gesamtwanderzeit am zweiten Tag beträgt 7 bis 8 Stunden. 1N im Zelt oder im einfachen Gästehaus

17.Tag Trekking um Kailash, ca. 20 km, Fahrt Darchen – Manasarovar F/M/A
Die dritte Etappe führt an zahlreichen Manimauern mit Steintafeln vorbei zurück nach Darchen – der Kreis unserer Umrundung schließt sich. In Darchen steigen Sie in die Fahrzeuge, die Sie in ca. halbe Stunde zum heiligen See Manasarovar (4588 m). Der Manasarovar See ist 330 qkm gross, 81.8 m tief. Der See liegt eingebettet zwischen zwei schneebedeckten Bergketten, das Gebiet zählt zu den schönsten Landschaften Tibets. Für tibetische Pilger ist die Umrundung des Sees und ein Bad in seinem heiligen Wasser Teil einer Kailash-Pilgerreise. Lager in der Nähe des Chiu Gompa oder Trugo Gompa an der Nordseite des Sees. Camping

18.Tag Manasarovar F/M/A
Teils Fahren und teils Wandern vom Trugo Gompa zum Seralung Gompa entlang den schönen See. Camp am See

19.Tag Seralung Gompa am Manasarowar – Paryang F/M/A
Eine lange Fahrt nach Payang. 1N im einfachen Zhuoga Hotel

20.Tag Payang - Saga F/M/A
Weiterfahrt nach Saga. In tibetischer Sprache heisst Saga "Lieblingsplatz". 1N im einfachen Xixiabangma Hotel

21.Tag Saga - Lhatse - Shigatse F/M
Weiterfahrt via Lhatse nach Shigatse. In tibetischer Sprache bedeutet Lhatse "Gipfel des heiligen Bergs". 1N im 3*Manasarovar Hotel

22.Tag Shigatse – Shalu - Gyantse 90 km F/M
Vormittags Besuch vom Tashilunpo Kloster. Tashilunpo zählt auch zu einem von den sechs Meister Klöstern der Gelukpa Schule. Im Kloster ist die grösste vergoldete Statue vom Maitreya, Buddha der Zukunft, in China zu bewundern. Weiterfahrt nach Gyantse, unterwegs Besuch vom Shalu Kloster. Was für das Shalu Kloster charakteristisch ist seine Bauform. Es ist im gemischten chinesischen und tibetischen Stil erbaut. 1N im 3*Gyantse Hotel

23.Tag Gyantse - Yamdrok See - Lhasa 260 km F/M
In Gyantse Besuch des Palkhor Klosters mit der eindrucksvollen Stufenpagode des Kumbum. Danach eine wechslungsreiche Fahrt über mehrere Pässe nach Lhasa. Am höchsten Punkt der Fahrt (Karo La Pass auf 5.010 m) sehen Sie den Gletscher des Noejin Kangsa (7.223 m). Unterwegs Fotopause am drittgrößten heiligen See Tibets - Yamdrok. 1N im 3*Thangka Hotel

24.Tag Abschied von Tibet F
Transfer zum Flughafen oder Bahnhof, Abschied von Tibet.

Informationen
Hotel- und Programmänderungen bei vergleichbarem Leistungsumfang vorbehalten.
Wir müssen ausdrücklich darauf hinweisen, daß wie überall in dieser Region trifft man nur auf eine sehr einfachen touristischen Infrastruktur. Sie übernachten unterwegs meist in einfachen Hotels/Gästehäusern und haben mehrere Zeltnächte. Lange Fahrten über schlechte Straßen, tagelange Trekking auf großer Höhe (bis auf 5600 m!) sowie Umwege oder Verzögerungen erfordern gute körperliche Verfassung, Belastbarkeit und Flexibilität der Teilnehmer. Programm- und Routen-Änderungen aufgrund unvorhersehbarer Ereignisse bleiben ausdrücklich vorbehalten. Wenn Sie das Unbekannte lockt und auch für Unvorhergesehenes Verständnis haben, dann ist dies die richtige Reise für Sie.

 
Tel: 0086-28-85540220 Fax: 0086-28-85541221 reisen@china-reisen.net
Wir akzeptieren
© Alle Rechte vorbehalten China Chengdu Greatway Tour Co., Ltd.