Feedback Newsletter Kundenservice Reise-News Über China
China - erleben und entdecken 
Startseite Gruppenreisen Erlebnisreisen Trekkingreisen Selbstfahrt Speziales Interesse Reisebausteine Sichuanreisen Tibetreisen Kontakt
Chinareisen
Erlebnisreisen in China
4X4 Off Road in Westchina
Fahrradreisen in China
Wüstenreisen in Westchina
Pferdreiten in Westchina
Chinareisen zum Fest der Minorität
Höhle Reise und Abenteuer in China
Reisen finden
Stichwort:
Maßgeschneiderte Route
Entwerfen Ihre Chinareise kostenlos mit unserer Hilfe, Ihrem einmaligen Interesse zu entsprechen.
Referenz  
ich bin gerade wieder zu Hause in Deutschland angekommen und möchte mich bei Ihnen sehr für die gute Organisation und Reiseplanung bedanken. Die Reise hat sehr viel Freude bereitet, es war rundum eine gelungene Sache. Wir fühlten uns auch am Ende der Reise an der Grenze sehr von Ihnen unterstützt und hatten das Gefühl, daß sie sich wirklich für uns einsetzen und alles, war geht, für uns unternehmen. Auch mit den Hotels waren wir sehr zufrieden. Die Guides machten einen kompetenten und gut informierten Eindruck.
 
StartseiteChina ErlebnisreisenChinareisen zum Fest der Minorität
Trekking um Kailash zum Saga Dawa Fest
Saga Dawa Fest am Kailash
Im 4WD Gelaendewagen ueber das Tibet-Plateau zum Kailash
Kulturhoehepunkte Lhasa, Gyantse und Shigatse
Besuch des heiligen Manasarovar Sees
3 Tage Kailash-Umrundung
Reiseverlauf

01. Tag 07.06. MO Ankunft in Lhasa
Im Laufe des Tages Ankunft in Lhasa, der Hauptstadt der autonomen Region Tibets (3.650 m), Transfer zum Hotel. 3N im 3*Thangka Hotel

02. Tag 08.06. DI Lhasa F/M
Ganztägige Besichtigungen in Lhasa, der heiligen Stadt und dem spirituellen Zentrum der tibetischen Welt: Vormittags besichtigen Sie den Potala-Palast und nachmittags den Jokhang-Tempel. Der Potala Palast, der sich auf dem Roten Berg von Lhasa befindet, ist 3.700 Meter über dem Meeresspiegel. Er ist der grandioseste Bau im tibetischen Gebiet und Wahrzeichen der Hauptstadt Tibets. Ursprünglich wurde der Palast vom tibetischen König Songtsan Gampo (617-650) im 7. Jahrhundert gebaut, um die Prinzessin Wencheng der Tang-Dynastie zu heiraten. Der heutige Potala wurde im 17. Jahrhundert gebaut. In den vergangenen 1.300 Jahren hatten 9 tibetische Könige und 10 Dalai Lamas hier gelebt. Die ehemalige Winterresidenz der Dalai Lamas beherrscht das Stadtbild. Der labyrinthartige Jokhang-Tempel (Dazhaosi) wurde im Jahr 647 erbaut. Der heiligste Tempel in Tibet ist eines der ältesten Gebäude in Lhasa und das Ziel unzähliger Pilger. Von den goldenen Dächern des Jokhang-Tempels bieten sich grandiose Ausblicke, auch solche, die in das geheimnisvolle Reich des tibetischen Buddhismus führen. Anschließend Bummel auf dem Barkhor, ein heiliger Umwandlungsweg, der Jokhang umgibt.

03. Tag 09.06. MI Lhasa F/M
Vormittags besuchen Sie das Drepung Kloster, 8 km nordwestlich von Lhasa. Drepung bedeutet "Reishaufen" nach einem Kloster in Indien und war das Zentrum der Gelbmützensekte (Gelupka-Sekte). Anschließend besichtigen Sie Norbulingka: Die 40 Hektar große "Juwel-Parkanlage" diente von der Mitte des 18. Jhts. als Sommerresidenz der Dalai Lamas. Nachmittags fahren Sie zum Kloster Sera. Der Wildrosenhof, Sera, zählt auch zu einem der sechs Meister-Klöster der Gelugpa Sekte. Sie haben Gelegenheit, Debatten der Lamas zu erleben. Öffentliche religiöse Debatten gehören zur Ausbildung der Mönche.

04. Tag 10.06. DO Lhasa - Yamdrok See - Gyantse - Shigatse F/M/A
Freuen Sie sich auf eine atemberaubende Bergwelt! Heute fahren Sie über Gyantse nach Shigatse (260 km + 90 km). Eine lange Fahrt mit mehreren Pässen steht auf dem Programm. Am höchsten Punkt der Fahrt (Karo La Pass auf 5.010 m) sehen Sie den Gletscher des Noejin Kangsa (7.223 m). Unterwegs Fotopause am drittgrößten heiligen See Tibets - Yamdrok. Nachmittags Ankunft in Gyantse. In Gyantse Besuch des Palkhor Klosters mit der eindrucksvollen Stufenpagode des Kumbum. Danach Weiterfahrt nach Shigatse (3.836 m), der zweitgrößten Stadt Tibets. 1N im 3*Manasarovar Hotel

05. Tag 11.06. FR Shigatse – Lhatse F/M/A
Vormittags Besichtigung des Tashilunpo, "Berg des Glücks". Tashilunpo zählt auch zu einem von den sechs Meister-Klöstern der Gelukpa Schule. Shigatse ist Sitz der Pantschen Lama. Im Kloster ist die größte vergoldete Statue des Maitreya, Buddha der Zukunft, in China zu bewundern. Nachmittags Weiterfahrt nach Lhatse. 1N im 2*Shanghai Hotel

06.-08. Tag 12.-14.06. SA-MO Lhatse – Saga – Paryang – Manasarovar See F/M/A
Entlang der Südroute fahren Sie weiter und können bei klarer Sicht herrliche Aussichten genießen. Im Süden erheben sich die Schneeriesen des Himalaya, im Norden reihen sich die Gipfel des Trans-Himalaya aneinander. Vielleicht lassen sich, vor allem auf dem letzten Wegabschnitt, Kiangs (Wildesel) und Antilopen blicken. Ihre Etappenziele sind Saga am 06. Tag, Paryang am 07. Tag und Manasarovar am 08.Tag. Uebernachtung im einfachen Saga Hotel in Saga, im einfachen Zhuoga Hotel in Paryang und im Zelt oder im einfachen Gaestehaus in der Nähe der Chiu Gompa an der Nordseite des Manasarovar Sees (4588 m). Der Manasarovar See ist 330 qkm gross, 81.8 m tief. Der See liegt eingebettet zwischen zwei schneebedeckten Bergketten, das Gebiet zählt zu den schönsten Landschaften Tibets. Für Hindus ist Manasarovar ein himmlisches Gewässer. Deshalb gilt die Umrundung des Sees und eine rituelle Reinigung in seinem heiligen Wasser zu den höchsten Zielen der Pilger. Kurze Wanderung und Besichtigung am Manasarovar See. Genießen der Ausblicke auf den nördlich gelegenen Kailash und der acht Klöster an den Ufern des Manasarovar Sees.

09. Tag 15.06. DI Manasarovar See - Darchen F/M/A
Morgens Weiterfahrt in ca. 1 Stunde nach Darchen (4.800 m, Ausgangspunkt der Kailash-Umrundung). Heute beginnt das Saga Dawa Fest in Darchen im Sueden von Kailash. Das Saga Dawa Fest gipfelt in der Veranstaltung am 15.Tag des vierten Monats nach dem tibetischen Kalender. An diesem Tag wird Schakjamunis Geburt und auch Eingang ins Nirvana datiert. Heute stroemen die Tibeter aus dem ganzen Tibet hierher zu feiern. 3N im Zelt oder im einfachen Gaestehaus

10. Tag 16.06. MI Trekking um Kailash, ca. 20 km F/M/A
Der Ort Darchen besteht nur aus wenigen Steinhäusern, die ca. 6 km nördlich der Hauptstraße liegen. In Begleitung von Trägern und Yaks brechen Sie zur 3-tägigen Kailash-Umrundung auf. Der Berg ist für Hindu, Buddhisten, Jains und Böns der heiligste Punkt der Welt, die kosmische Weltachse, der "Nabel der Welt". Vorbei an zahlreichen Chörten und Manimauern führt der Weg in die breite Talschlucht an der Westseite des Berges. Gemeinsam mit tibetischen und indischen Pilgern passieren Sie den berühmten Gebetsfahnenmast, die "Fußabdrücke Buddhas" und verlassene Eremitenklausen. Nach etwa 7 Stunden reiner Gehzeit erreichen Sie am ersten Tag der Umrundung unseren Lagerplatz in ca. 5.100 m Höhe.

11. Tag 17.06. DO Trekking um Kailash, ca. 20 km F/M/A
Heute beinhaltet die wichtigste Etappe der Kailash-Umrundung – Sie überqueren die heiligste Stelle, den 5,600 m hohen Dölma La, den höchsten Punkt der Parikrama, wo sich ein mit Gebetsfahnen geschmückter "heiliger" Stein befindet, in dem der Sage nach die Göttin Dölma verschwunden sein soll. Der Abstieg vom Pass verläuft über einen mäßig steilen, aber guten Pfad. Bald kommen Sie am Thuji Zimbo-See vorbei, den die Hindu Gauri Kund nennen und als heilig betrachten. Die Gesamtwanderzeit am zweiten Tag beträgt 7 bis 8 Stunden.

12. Tag 18.06. FR Trekking um Kailash, ca. 20 km, Fahrt Darchen – Paryang F/M/A
Die dritte Etappe führt an zahlreichen Manimauern mit Steintafeln vorbei zurück nach Darchen – der Kreis unserer Umrundung schließt sich. In Darchen steigen Sie ins Fahrzeug, das Sie nach Paryang bringt. 1N im einfachen Zhuoga Hotel

13. Tag 19.06. SA Paryang – Saga F/M/A
Weiterfahrt nach Saga. 1N im einfachen Saga Hotel

14. Tag 20.06. SO Saga – Lhatse - Shigatse F/M/A
Fahrt über Lhatse nach Shigatse. 1N im 3*Manasarovar Hotel

15. Tag 21.06. MO Shigatse – Lhasa F/M
Vormittags Rückfahrt nach Lhasa. Am Nachmittag Besuch vom Nonnenkloster Ani Sangkhung. "Ani" bedeutet Nonne, "Sangkhung" ist Meditationshoehle. Das Nonnenkloster Ani Sangkhung wurde im 15. Jahrhudnert von einem Schueler von Tsongkapa gegruendet. Es liegt im Altstadtzentrum in der Naehe von Jokhang. Heute leben hier ca. 100 Nonnen. Im Kloster werden Gebetshalle, Wohnheim, Kueche, usw. eingerichtet. Die Nonnen bauen viele Pflanzen an, das Kloster sieht wie ein Garden aus. 1N im 3*Thangka Hotel

16. Tag 22.06. DI Abschied von Tibet F
Transfer zum Flughafen oder Bahnhof, Abschied von Tibet.


 
Tel: 0086-28-85540220 Fax: 0086-28-85541221 reisen@china-reisen.net
Wir akzeptieren
© Alle Rechte vorbehalten China Chengdu Greatway Tour Co., Ltd.