Feedback Newsletter Kundenservice Reise-News Über China
China - erleben und entdecken 
Startseite Gruppenreisen Erlebnisreisen Trekkingreisen Selbstfahrt Speziales Interesse Reisebausteine Sichuanreisen Tibetreisen Kontakt
Chinareisen
Erlebnisreisen in China
4X4 Off Road in Westchina
Fahrradreisen in China
Wüstenreisen in Westchina
Pferdreiten in Westchina
Chinareisen zum Fest der Minorität
Höhle Reise und Abenteuer in China
Reisen finden
Stichwort:
Maßgeschneiderte Route
Entwerfen Ihre Chinareise kostenlos mit unserer Hilfe, Ihrem einmaligen Interesse zu entsprechen.
Referenz  
ich bin gerade wieder zu Hause in Deutschland angekommen und möchte mich bei Ihnen sehr für die gute Organisation und Reiseplanung bedanken. Die Reise hat sehr viel Freude bereitet, es war rundum eine gelungene Sache. Wir fühlten uns auch am Ende der Reise an der Grenze sehr von Ihnen unterstützt und hatten das Gefühl, daß sie sich wirklich für uns einsetzen und alles, war geht, für uns unternehmen. Auch mit den Hotels waren wir sehr zufrieden. Die Guides machten einen kompetenten und gut informierten Eindruck.
 
StartseiteChina ErlebnisreisenErlebnisreisen in China
Erlebnisreisen in Osttibet Amdo
Buddhistische Hoehepunkte: Labrang, Tongren, Yushu und Kumbum
Landschaften: Gelber Fluss, Kanbula, Amnyemaqen Berg, Koko Nor See
Nomadenleben, Ngolok-Nomaden, Khampa in Yushu
Reiseverlauf

01.Tag Ankunft in Lanzhou
Im Laufe des Tages Ankunft in Lanzhou, Transfer zum Hotel. Lanzhou, die Hauptstadt der Provinz Gansu, befindet sich inmitten einer weiten Lösslandschaft. Es ist seit alters her eine wichtige Stadt auf der Seidenstraße. Der Gelbe Fluss (Huang He) durchfliesst die Provinz Gansu. 1N im 4*Legend Hotel

02.Tag Lanzhou – Bingling Kloster – Xiahe F/M/A
Nach dem Frühstück unternehmen Sie einen Ausflug (ca. 80 km) zu den Grotten des 1000-Buddha-Tempels am Gelben-Fluss in Bingling mit dem Boot auf dem Gelben Fluss. Die Grotten vom Kloster sind zum ersten Mal im Jahr 420 gebaut. Die Figuren hier sind noch älter als die bei Dunghuang-Grotten. Dann Weiterfahrt nach Xiahe. Xiahe liegt 2,900 Meter über dem Meeresspiegel und wird fast ausschliesslich von Tibetern bewohnt. 1N im 2*Baoma Hotel

03.Tag Xiahe – Tongren F/M/A
In Xiahe besuchen Sie am Vormittag das Labrang Kloster, das neben dem Kumbum Kloster das bedeutendste monastische Zentrum an der nordöstlichen Grenze des tibetischen Kulturraums ist. Das im Jahr 1710 gegründete, teilweise erhaltene Kloster gehört zu den sechs Säule-Klöstern. Es diente über Jahrhunderte hin als Bindeglied zwischen dem tibetischen und mongolischen Lamaismus. Dann Fahrt nach Tongren. Nachmittags besuchen Sie das Longwu (Rongwo) Kloster und das Wutun Kloster mit der tibetischen Rebgong-Kunst in Tongren. Die Rebgong Kunst konzentriert sich im Wutun Dorf vom Kreis Tongren, ist gemischt von religiöser Kunst und Volkskunst. Die einheimischen Tibeter sind stolz auf das Longwu Kloster, denn es ist noch 200 Jahre älter als das Kumbum Kloster in Huangzhong. Anfang der Yuan-Dynastie (1271-1368) war es als Kloster der Sakya-Schule aufgebaut. Erst seit der Wende von der Ming-Dynastie (1368-1644) zur Qing-Dynastie (1644-1911) untersteht es der Gelukpa-Schule. Das Wutun Kloster der Gelukpa-Schule ist auch aus Kloster der Sakya-Schule geworden. 1N im 2*Regong Hotel

04.Tag Tongren – Lijiaxia – Guide F/M/A
Fahrt nach Lijiaxia. Bootsfahrt auf dem Stausee am Gelben Flusses, Besichtigung des Kanbula Nationalen Waldparks mit der Landschaft von rotem Sandgestein sowie der drei berühmten Klöster im Namdzong Tal: Achung Namdzong Kloster, das Namdzong Nunnery Klsoter und Benben Kloster. Sie genießen die wunderschöne Landschaft aus rotem Sandstein. Die Farben sind ganz bunt: blauer Himmel, grüner Baum, rote Sandstein, kristallgrünes Wasser, weiße Wolke usw. Namdzong, auch Dzong oder Djung genannt, ist ein natürliches Tal und gilt als einen der vier heiligen Hauptplätze von Amdo. Hier ist ein beliebter Ort für die tibetischen Mönche zum Meditieren. Es symbolisier das Geist des Buddhas (Gzurme Dorje). Gerade in dem malerischen Bild konzentrieren sich einige Klöster, die als heilige Sehenswürdigkeiten betrachtet werden. Weiterfahrt nach Guide. 1N im 3*Wenquan Hotel

05.Tag Guide - Tongde – Machen F/M/A
Fahrt nach Machen (3700 m), Hauptstadt der Golok Tibetischen Autonomen Präfektur, im Herzen von Amdo. Der buddhistische Glaube ist in Nagolok Gegende stark von Nyingmapa Schriften geprägt, zu denen 45 von den 63 Klöstern in Ngolok Bezirk gehören. Aber man sagt, dass die berühmtesten und wichtigsten Klöster hier, das Ragya Kloster am Gelben Fluss, zu der Gelugpa Sekte zähle. 1N im 2*Xueshan Hotel

06.Tag Maqin – Huashixia - Madoi Fahrt 310 km F/M/A
Fahrt entlang dem suedlichen Fuss des Amnye Machen, des heiligen Berg besonders von den Ngolok-Tibetern nach Huashixia. Beim guten Wetter kann man den Hauptgipfel (6282 m) des Amnye Machen sehen. Madoi ist die erste kleine Stadt am Oberlauf des Gelben Flusses. Der Gelbe Fluss ist mit 5,464 km der zweitlaengste Fluss Chinas. Im Kreis Madoi nimmt der Fluss seinen urspruenglichen Verlauf. In Madoi liegt die erste Bruecke am Gelben-Fluss. 1N im einfachen Gaestehaus

07.Tag Madoi – Yushu Fahrt 350 km F/M/A
Fahrt nach der ausschliesslich von Tibetern bewohnten kleinen Stadt Yushu (Jyekundo), begleitet mit wunderschoener Landschaft. Unterwegs besuchen Sie das Zhujie Kloster und das Wildyak-Tal. 2N im 3*Yushu Hotel

08.Tag Yushu F/M/A
Das Jiegu Kloster, Hauptkloster in Yushu, thront hoch ueber dem Ort. Es untersteht der in Nord-Kham noch stark vertretenen Sakya-Schule, waehrend das 5 km oestlich ausserhalb liegende Dongkar Kloster den Gagyepa untersteht. Waere es zeitlich moeglich, werden Sie beide Kloester besuchen. Ausserdem lohnt es sich, das 15 km weit entfernt im Sueden gelegene Kloster der Prinzessin Wencheng zu besichtigen. Der Sage zufolge hatte sich Prinzessin Wencheng hier fuer einen Monat aufgehalten.

09.Tag Yushu – Madoi Fahrt 350 km F/M/A
Heute fahren Sie zurueck nach Madoi. Unterwegs besuchen Sie die riesigste Manimauer der Erde – Jiana-Manimauer und das schoene Xiewu Kloster der Sakya-Schule. 1N im einfachen Gaestehaus.

10.Tag Madoi - Koko Nor See Fahrt 520 km F/M/A
Fahrt zum Koko Nor See. Unterwegs fahren Sie teilweise ueber Wiesen und sehen wiederum tibetische Nomaden, die mit ihren Viehherden von Ort zu Ort wandern. Koko Nor, der groesste Salzwassersee Chinas, liegt 3,194 m ueber dem Meeresspiegel. Seine gesamte Flaeche betraegt 4,500 Quadratkilometer. Die Umgebeung um die "Perle auf dem Hochland” herum ist eine bezaubernde Landschaft. Die Szenerie am Koko Nor See ist ungewoehnlich faszinierend und befremdend zugleich. Begeisternd ist lunaren Landschaftsformen und –farben. "Koko Nor" ist mongolische Sprache, bedeutet "blauer See". 1N im 2*Zelthotel

11.Tag Koko Nor See – Kumbum – Xining Fahrt 220 km F/M/A
Morgens Wanderung und Besichtigung am Koko Nor See. Vormittags Fahrt zum Kumbum Kloster in Huangzhong. Unterwegs bewaeltigen Sie den Sonnen- und Mondberg (Ri Yue Shan). 641 war die Pronzessin Wencheng hier vorbeigegeangen, und wurde eine Legende hintergelassen, daher der Name. Heute sind einen Sonnen-Pavillon und einen Mondpavillon auf dem Pass zu sehen. Der Sonnen- und Mondberg ist seit jehers Demarkationslinie fuer Weide- und Landwirtschaftsgebiet. Weiterfahrt zum Kumbum Kloster. Dieses Kloster von der Gelukpa-Sekte ist eines der sechs Saeule-Kloester. Der Begruender der lamaistischen “Gelbmuetzensekte”, Tsongkhapa, soll hier geboren sein sowie in der Naehe in Ping’an der 14. Dalai Lama. Viele Mongolen besuchen heute diese Staette, denn das Kumbum-Kloster spielte bei der Bekehrung der Mongolen zum Lamaismus eine wichtige Rolle. Abends kommen Sie in Xining, der Hauptstadt der Provinz Qinghai, an. 1N im 4*Xining Mansion Hotel

12.Tag Abschied von Xining F
Transfer zum Flughafen, Abschied von Xining.


 
Tel: 0086-28-85540220 Fax: 0086-28-85541221 reisen@china-reisen.net
Wir akzeptieren
© Alle Rechte vorbehalten China Chengdu Greatway Tour Co., Ltd.