Feedback Newsletter Kundenservice Reise-News Über China
China - erleben und entdecken 
Startseite Gruppenreisen Erlebnisreisen Trekkingreisen Selbstfahrt Speziales Interesse Reisebausteine Sichuanreisen Tibetreisen Kontakt
Chinareisen
Blumenbeobachtung in China
Vogelbeobachtung in China
Fotoreisen in China
Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)
Chinesische Kochkunst und Koch
Alter Dampfzug in China
Chinesische Kampfkunst Kung Fu
Reisen finden
Stichwort:
Maßgeschneiderte Route
Entwerfen Ihre Chinareise kostenlos mit unserer Hilfe, Ihrem einmaligen Interesse zu entsprechen.
Referenz  
ich bin gerade wieder zu Hause in Deutschland angekommen und möchte mich bei Ihnen sehr für die gute Organisation und Reiseplanung bedanken. Die Reise hat sehr viel Freude bereitet, es war rundum eine gelungene Sache. Wir fühlten uns auch am Ende der Reise an der Grenze sehr von Ihnen unterstützt und hatten das Gefühl, daß sie sich wirklich für uns einsetzen und alles, war geht, für uns unternehmen. Auch mit den Hotels waren wir sehr zufrieden. Die Guides machten einen kompetenten und gut informierten Eindruck.
 
StartseiteSpeziales InteresseVogelbeobachtung in China
Vogelbeobachtung von Süd-Gansu bis Nordwest-Sichuan
Vogelbeobachtung von Süd-Gansu bis Nordwest-Sichuan
Oestliche tibetische kulturelle Region Amdo
Sikahirsche im Naturschutzgebiet Thebu und Takin im Naturschutzgebiet Tangjiahe
Lebensraum von Panda in den Naturschutzgebieten Wanglang und Tangjiahe
Jade-Teich Huanglong und Maerchenwelt Jiuzhaigou
Reiseverlauf

01. Tag Ankunft in Lanzhou
Im Laufe des Tages Ankunft in Lanzhou, der Hauptstadt von der Provinz Gansu in Westchina. Transfer zum Hotel. Die restliche Zeit steht zur freien Verfügung. 1N im 4*Legend Hotel

02. Tag Lanzhou – Bingling Kloster – Xiahe F/M/A
Nach dem Frühstück unternehmen Sie einen Ausflug (ca. 80 km) zu den Grotten des 1000-Buddha-Tempels am Gelben-Fluss in Bingling mit dem Boot auf dem Gelben Fluss. Die Grotten vom Kloster sind zum ersten Mal im Jahr 420 gebaut. Die Figuren hier sind noch älter als die bei Dunghuang-Grotten. Dann Weiterfahrt nach Xiahe. Xiahe liegt 2,900 Meter über dem Meeresspiegel und wird fast ausschliesslich von Tibetern bewohnt. 1N im 2*Gangjian Hotel

03. Tag Xiahe – Luqu F/M/A
In Xiahe besuchen Sie am Vormittag das Labrang Kloster, das neben dem Kumbum Kloster das bedeutendste monastische Zentrum an der nordoestlichen Grenze des tibetischen Kulturraums ist. Das im Jahr 1710 gegründete, teilweise erhaltene Kloster gehört zu den sechs Säule-Klöstern. Es diente über Jahrhunderte hin als Bindeglied zwischen dem tibetischen und mongolischen Lamaismus. Dann Fahrt nach Luqu. 1N im Hongyan Hotel

04. Tag Luqu – Tsecha Naturschutzgebiet – Luqu – Garhai Naturschutzgebiet – Lhamo Kloster F/M/A
Sie stehen heute sehr früh auf. Fahrt zu dem Tsecha Naturschutzgebiet und Beobachtung hier die Vögel (6.30 – 14.00). Danach Weiterfahrt via Luqu zu dem Garhai Naturschutzgebiet und Beobachtung die Vögel (16.00 – 19.40). 2N im 3*Lhamo Kloster Hotel

05. Tag Lhamo Kloster – Thebu Naturschutzgebiet für Sikahirsche – Lhamo Kloster F/M/A
Fahrt zu dem Naturschutzgebiet Thebu für Sikahirsche und Besichtigung da. Nachmittags Rückfahrt nach Lhamo Kloster.

06. Tag Lhamo Kloster – Rer Weide – Hua Hu (Blumensee) – Rouergai F/M/A
Früh Aufstehung und Beobachtung der Vögel in der Nähe vom Lhamo Kloster (6.00 – 14.00). Dann besichtigen Sie auch das Lhamo Kloster. Weiterfahrt auf die Rer Weide und zu dem Blumensee. Hier beobachten Sie die Vögel. Nachmittags erreichen Sie die Ruoergai Wiese. 2N im 3*Dazang Sunlight Hotel

07. Tag Ruoergai – Baxi – Qiuji – Baxi – Ruoergai F/M/A
Beobachtung der Vögel in Baxi (6.30 – 14.00) und in Qiuji (15.30 – 16.30).

08. Tag Ruoergai – Waqie – Galitai – Chuanzhusi – Huanglong F/M/A
Sie fahren heute von Ruoergai ab, via Waqie, Garlitai und Chuanzhusi bis zu dem Nationalpark Huanglong. Huanglong kann als das Paradies auf der Erde bezeichnet werden. Mit wunderschöner Landschaft wurde es 1992 von UNESCO auf die Liste der Weltnaturerbe aufgenommen. Die Landschaft ist weltweit bekannt für ihre eigenartige und mystische Karstformation, ihre schroffe und prächtige Hochlandschönheit bzw. ihre bunte und mannigfaltige Folklore. Sie beobachten die Vögel am Fuß des Naturschutzgebiets Huanglong. 1N im 3*Hualong Shanzhuang Hotel

09. Tag Huanglong – Jiuzhaigou F/M/A
Heute besichtigen Sie den Nationalpark Huanglong. Sie wandern zu Fuß hinrauf und nehmen dann die Seilbahn herunter. Huanglong liegt in dem Minshan Gebirge auf dem Plateau in Nordwestsichuan. Die Berge hier sehen wie Drachen aus. Daher nennt man sie die Berge des versteckenden Drachens. Die Hauptzone der Landschaft ist eine Landform mit einer Länge von 3.6 km, einer Breite von 30 bis 170 m und einer Höhedifferenz von mehr als 400 m, die durch den alten Gletscher gebildet wird. Nach langzeitiger Verkalkung wird das ganze Tal fast alle mit gelbem Kalziumkarbonat bedeckt, das wie Schuppe scheint. Die einzigartige Karstformation auf der Welt wird so geschöpft. Hier beobachten Sie auch die Vögel. Dann Fahrt nach Jiuzhaigou. 3N im 4*Gesang Hotel

10. Tag Jiuzhaigou F/M/A
Die Landschaftszone ist schmal und tief, in einer Y-Form. In den Tälern besitzt der Wald eine Fläche von 6 Hektar. Das Haupttal heißt Shuzheng und erstreckt sich von Süden nach Norden. Die Strecke von dem Eingang des Tals bis zu dem Changhai See ist 31.6 km lang. Auf beiden Seiten verstreuen sich 6 Täler. Es gibt 12 Schneeberge im Tal. Die Seehöhe erhöht sich vom Eingang von 2,000 m allmählich bis zu 4,000 m. Der höchste Punkt ist der Gaerna Gipfel, der 4,760 m hoch ragt. Sie fahren mit dem Pendelbus bis zu dem Urwald und beobachten hier die Vögel. Dann wandern Sie entlang des Rize Tals und beobachten am Grassee (Cao Hai) und Perlenstrand (Zhenzhu Tan) die Vögel. Weiterwanderung bis zu dem Nuorilang Wasserfall und Fahrt zum Ausgang des Parks.

11. Tag Jiuzhaigou F/M/A
Nach dem Frühstück Fahrt mit dem Pendelbus bis zu dem Langen See (Chang Hai) und Beobachtung die Vögel. Wanderung zu Fuß entlang des Zechawa Tals und Beobachtung am Fünf Farben See (Wucai Chi), Oberen Jijie Hai sowie Unteren Jijie Hai die Vögel. Wieder am Nuorilang Wasserfall Fahrt mit dem Bus zurück.

12. Tag Jiuzhaigou – Wanglang F/M/A
Fahrt zu dem Naturschutzgebiet Wanglang. Beobachtung der Vögel in der Nähe des Hotels. Das Naturschutzgebiet nimmt eine Fläche von 320,000 Hektar ein und macht 5.4 Prozent der Gesamtfläche des Landkreises Pingwu aus. Das Gebiet errichtet man, um den Lebensraum von Großen Panda, Stumpfnasenaffen, Leopard, Sambar, Makaken, Roter Panda bzw. die Urwälder und Vegetation zu schützen. Es gibt ein Hochland Urwald, der in China und sogar auf der Welt ganz selten zu sehen ist. Die Bäume wie Fichte, Tanne, Himalaya-Zeder sind alle 500 bis 600 Jahre alt. Die Zahl der Großen Pandas, die hier leben, ist am größten in China. Hochland Bächlein, Wasserfälle, Weide, die Sitten und Gebräuche von Baima Tibetanern macht das Gebiet mit enormem Potenzial zu einem guten Reiseziel in Mianyang. 2N im einfachen Gasthaus

13. Tag Wanglang F/M/A
Sie stehen früh auf und fahren zu Dawodang und Zhugengcha. Beobachtung der Vögel. Spät Nachmittag Rückfahrt nach Wanglang.

14. Tag Wanglang – Qingxi – Tangjiahe F/M/A
Fahrt nach Tangjiahe. Gegen Mittag erreichen Sie das Tourismuszentrum Maoxiangba des Naturschutzgebiets Tangjiahe. Sie besichtigen das Museum für Tiere und Pflanze des Min Gebirges bzw. das Ausbildungszentrum für Umweltschutz. 1N im Gold Panda Hotel

15. Tag Tangjiahe F/M/A
Das Naturschutzgebiet Tangjiahe besitzt eine Fläche von 40,000 Hektar, 1978 wurde es zum Schutz des Großen Pandas und seines Lebensraums bzw. anderer seltenen Tiere und Vegetation errichtet. Sie stehen früh auf und gehen in Begleitung der Fachleute in das Naturschutzgebiet. Entlang der Route Maoxiangba – Shuichiping beobachten Sie die Vögel und Tiere sowie genießen die frische Luft. Dann Zurück zu dem Tourismuszentrum und nehmen Sie das Frühstück. Weiterfahrt 22 km zu dem Ort Daodizi und Wanderung zu Yeniu Ling (Wildrinder Hügel, 3.200 m). Hier nehmen Sie das Mittagessen und schauen die schöne Landschaft. Am Abend beobachten Sie das Wolkenmeer, die Abenddämmerung sowie den Sonnenuntergang. In der Nacht verwenden die nächtlichen Ausrüstungen zur Beobachtung der Wildtiere wie Takin usw.. Camping (Die Zelte und Matten bieten das Naturschutzgebiet an. Sie brauchen aber die Schlafsäcke mitzunehmen. Das Abendessen kochen die Mitarbeiter des Naturschutzgebiets)

16. Tag Tangjiahe F/M/A
Morgens beobachten Sie den Sonnenaufgang und die unterschiedliche Vögel. Nach dem Frühstück Wanderung zu der Wiese Dacaotang (3.800 m) und Beobachtung ganz nah Gnu. Nachmittags zurück zu Yeniu Ling. Besonders im Sommer, vom dritten Monatsdrittel Juni bis dem ersten Monatsdrittel September sind hier vielfältige Tiere zu sehen. Camping

17. Tag Tangjiahe – Sangxingdui – Chengdu F/M/A
Wanderung bis zu Daodizi und Fahrt nach Chengdu. Wenn zeitlich möglich ist, besuchen Sie in Guanghan das Sanxingdui Museum. Die Sanxingdui Ruine, die vorzügliche Vertretung der Zivilisation am Jangtze, zählt zu der wichtigen Entdeckungen in der Geschichte der Wissenschaft und Kultur. Damit verschob die zeitliche Grenze der Shu Geschichte und Kultur um 2,000 Jahre vor. Und die Zivilisationsgeschichte von China wird umgeschreiben. Diese vorzeitliche kulturelle Ruine, die als einen wichtigen Bestandteil der Quelle der chinesischen Zivilisation bezeichnet ist, ist bis jetzt die größte Entdeckung in China. 1N im 4*Minshan Lhasa Hotel

18. Tag Abschied von Chengdu F
Transfer zum Flughafen, Abschied von Chengdu.


 
Tel: 0086-28-85540220 Fax: 0086-28-85541221 reisen@china-reisen.net
Wir akzeptieren
© Alle Rechte vorbehalten China Chengdu Greatway Tour Co., Ltd.