Feedback Newsletter Kundenservice Reise-News Über China
China - erleben und entdecken 
Startseite Gruppenreisen Erlebnisreisen Trekkingreisen Selbstfahrt Speziales Interesse Reisebausteine Sichuanreisen Tibetreisen Kontakt
Chinareisen
Trekking in Tibet
Trekking in Sichuan
Trekking in Yunnan
Trekking in Qinghai
Trekking in Guizhou
Trekking in der Inneren Mongolei
Trekking in Xinjiang
Trekking entlang der Grossen Mauer
Reisen finden
Stichwort:
Maßgeschneiderte Route
Entwerfen Ihre Chinareise kostenlos mit unserer Hilfe, Ihrem einmaligen Interesse zu entsprechen.
Referenz  
ich bin gerade wieder zu Hause in Deutschland angekommen und möchte mich bei Ihnen sehr für die gute Organisation und Reiseplanung bedanken. Die Reise hat sehr viel Freude bereitet, es war rundum eine gelungene Sache. Wir fühlten uns auch am Ende der Reise an der Grenze sehr von Ihnen unterstützt und hatten das Gefühl, daß sie sich wirklich für uns einsetzen und alles, war geht, für uns unternehmen. Auch mit den Hotels waren wir sehr zufrieden. Die Guides machten einen kompetenten und gut informierten Eindruck.
 
StartseiteChina TrekkingreisenTrekking in Sichuan
Trekking am Heiligen Berg Nyenpo Yutse in Amdo
4 Tage Trekking am 5369 m hohen Nyenpo Yutse in Amdo
Besuch der Pandabaeren in Bifengxia in der Naehe von Yaan
1000-jaehrige Burge und Wehrtuerme, schoenes tibetisches Dorf in Danba
Gyarong Tibeter, Golok-Nomaden und Qiang-Minoritaet
Tibetischer Buddhismus: Kargyuepa, Gelugpa, Nyingmapa, Jonangpa
Boen-Kloster Nangshig und Nonnenkloster in Aba
Reiseverlauf

01.Tag Ankunft in Chengdu
Im Laufe des Tages Ankunft in Chengdu, der Hauptstadt der Provinz Sichuan und Heimat der Pandabären, Transfer zum Hotel. 1N im 4*Minshan Lhasa Hotel

02.Tag Chengdu – Yaan – Luding F/M/A
Fahrt nach Yaan, der bekannten "Regenstadt". In der Nähe von Yaan Besuch der Pandabären im Bifengxia Naturschutzgebiet sowie des alten Dorfs Shangli. Das Altdorf Shangli präsentiert mit ihrer klassischen Brücke, Pagode, Steinstele usw. die traditionelle Schönheit aus mehr als tausend Jahren vorher. Weiterfahrt durch den Tunnel im Er Lang Shan Berg nach Luding. 1N im 3*Ludingqiao Hotel

03.Tag Luding - Danba F/M/A
Vormittags fahren Sie entlang den Dadu Fluss nach Danba (1.900 m), Heimat von Gyarong-Tibter. Zuerst Fahrt zum "Land der 1000 Festungstuerme" – Dorf Suopo (5 km) am Dadu Fluss. Die meisten davon haben schon 1000-jaehrige Geschichte hinter sich. Manche sind viereckig, manche sind fuenfeckig, sechseckig bis dreizehneckig. Der hoechste Festungsturm ist ueber 60 m hoch, der niedrigste erreicht auch schon 20 m. Nachmittags Ausflug zum Dorf Jiaju (10 km), um die tibetischen Bauernwohnungen zu fotografieren. In diesem Gebiet wohnen die Gyarong- (Jiarong-) Tibeter. Mehr als 100 Wohnungen in 3 Farben rot, weiss und schwarz erstrecken sich vom Bergabhang bis dem Bergfuss. Kleine Bruecke, kristallklare Baeche, gruene Obstbaeume und alte Zypresse sowie laechelnde Leute bilden eine harmonische phantastische Galerie. 1N im 3*Dongnvguo Hotel

04.Tag Danba – Rangtang F/M/A
Sie fahren heute nach Rangtang (Dzamthang). Bevor Ankunft in Rangtang erreichen Sie das Kargyuepa-Kloster Sirin Kar (Zengke Si), dessen Wahrzeichen die drei neunstoeckigen "Milarepa-Steintuerme", die dem Turm, den der tibetische Mystiker Milarepa zur Suehne seiner Suenden um 1080 in Sekhar Guthok erbauen musste, nachempfunden sind. 2N im 2*Rangtang Hotel

05.Tag Rangtang F/M/A
Heute werden Sie beide Kloester der Jonangpa-Schule besuchen – Bangtuo Kloster und Rangtang Kloster. Das heutige Kernland der Jonangpa-Tradition befindet sich im Kreis Rangtang. Der Namen des Ordens leitet sich vom Jo(mo)nang-Kloster bei Lhatse in Zentraltibet ab, dessen Gründer war Dolpopa Sherab Gyaltsen (1292 – 1361), einer der hervorragendsten Gelehrten seiner Zeit. Der Jonangpa- Orden ist ein Zweig der Sakyapa-Schule. Sie nehmen sich auch Zeit fuer kleine Spaziergaenge durch die umliegenden Felder und Doerfer.

06.Tag Rangtang – Banma F/M/A
Weiterfahrt nach Banma (Pema). Bei Banma besuchen Sie im Flusstal des Marchu die Kloester Cagri (Jiangritang Si) und Achonggya (Yaritang Si). Im Kloster Cagri ist der palastaehnliche mehrstoeckige Sandag Hwaré-Tempel mit chinesischen und tibetischen Stilelementen das auffaelligste Gebaeude. 7 km weiter im Kloster Achonggya erregen die drei maechtigen Kumbum Choerten gleich Ihre Aufmerksamkeit. Das 1367 vom Nyingmapa Lama Trinle Namgyal gegruendete Kloster ist das aelteste Kloster der Golok-Region und wurde vom 32. Tsangwu Lama in ein Jonangpa-Kloster umgewandelt. 1N im einfachen Lotus Hotel

07.Tag Banma – Pelyul Kloster – Longge Kloster - Shim Tso See F/M/A
Fahrt zum Shim Tso See. Unterwegs Besuch des im Jahr 1857 aufgebauten Pelyul Klosters, was ein unterstehendes Kloster vom Pelyul Kloster in Kham. Weiterfahrt nordwaerts zum Longge Kloster, ein unterstehendes Kloster vom Ragya Kloster. Nachmittags Ankunft am Shim Tso See, Startpunkt des Trekkings. Camping

08.-11.Tag Trekking Shim Tso - Larza Tso - Marze Tso - Mardong Tso - Ngomu Tso F/M/A
4 Tage Trekking vom Shim Tso See via Larza Tso See, Marze Tso See und Mardong Tso See zur Endstation Ngomu Tso. Sie wandern im Herzen des heiligen Bergs Nyenpo Yurtse, durch Taeler, auf Wiesen, ueber Paesse, vorbei an Gletschern, Gebetsfahnen und Nomandenzelten. Grossartige Landschaften, nomadisches Leben und religioese Atmosphaere erklaeren den besonderen Reiz dieses Trekkings. Camping

12.Tag Ngomu Tso – Aba F/M/A
Heute fahren Sie weiter via Jiuzhi (Cigdril) bis Aba. Wie Banma und Jiuzhi ist Aba auch die Heimat der Golok-Nomaden und wurden traditionell von lokalen tibetischen Koenigen regiert. Durch die abgeschiedene Lage hatte Lhasa keinen Einfluss auf diese schwer zugaengliche Region. So konnten hier religioese Traditionen ueberleben. Speziell die Jonangpa-Schule sowie die Traditionen des Yungdrung und des Neuen Boen konnten hier erhalten werden. Am Nachmittag bleibt Ihnen Zeit zum Ausruhen und Entspannen. 2N im 2*Nian Bao Yu Ze Hotel

13.Tag Aba F/M/A
Den ganzen Tag in Aba mit Besichtigungen: Kirti Kloster der Gelug-Schule (Ge'erdeng Si), Boen-Kloster Nangshig (Langyi Si) und Nonnenkloster. Kirti ist das groesste Kloster in den osttibetischen Gebieten Amdo und Kham in Sichuan, es wurde 1870 gegruendet. Danach visit Nangshig Kloster, was eins von den groessten Boen-Kloster in China, es wurde 1107 aufgebaut. Nachmittags Ausflug zum Aba Nonnenkloster. Es liegt am Mami Berg im Siwa Dorf. Dieses Nonnenkloster der Gelugpa Schule ist die groesste Nonnenkloster in denganzen osttibetischen Gebieten Amdo und Kham.

14.Tag Aba – Gu'ergou F/M/A
Nach dem Fruehstueck Fahrt nach Sueden durch den Zhegu Tunnel zum Gu'ergou Tal im Miyaluo Landschaftsgebiet fuer Rotblaetter. Es bleibt vielleicht noch Zeit fuer ein entspannendes Bad im nahe gelegenen Schwimmbad (mit Frei- und Hallenbad, das von der heissen Quelle von Gu'ergou gespeist wird). 1N im 3*Wenquan Hotel

15.Tag Gu'ergou – Taoping – Chengdu F/M/A
Nach dem Fruehstueck Rueckfahrt nach Chengdu. Unterwegs Besuch vom Taoping Dorf der Qiang-Minoritaet. Die Festungstuerme und das unterirdische Wassersystem sind sehr beeindruckend. Weiterfahrt durch Tal vom Min-Fluss und die Chengdu-Ebene nach Chengdu. 1N im 4*Minshan Lhasa Hotel

16.Tag Abschied von Chengdu F
Im Laufe des Tages Transfer zum Flughafen, Rückflug nach Hause.


 
Tel: 0086-28-85540220 Fax: 0086-28-85541221 reisen@china-reisen.net
Wir akzeptieren
© Alle Rechte vorbehalten China Chengdu Greatway Tour Co., Ltd.